Illustration

LernCoaching

…ich habe doch so viel gelernt! … gestern wusste ich das noch! … ich verstehe es einfach nicht! … Kann LERNEN denn auch anders gehen?

… JA!

    Icon: Personen
    Die Antwort ist einfach: grundsätzlich dient LernCoaching jedem Lernenden und auch denen, die mit Lernenden zu tun haben.
  • Grundschüler,
    …die überfordert sind, mit dem, was Schule ihnen abverlangt.
    …mit Lese-Rechtschreibschwäche, Dyskalkulie oder Legasthenie.
    …mit Schwierigkeiten, eine Schulstunde „durchhalten zu können“.
  • Schüler und Jugendliche weiterführender Schulen
    …bei denen LernLust in LernFrust umgeschlagen ist.
    …deren tatsächliche Ergebnisse trotz steter Bemühungen von ihren Zielen und Wünschen abweichen.
    …denen es schwer fällt, sich zu konzentrieren.
    …die sich selten motivieren können, das Lernen anzugehen und sich schnell ablenken lassen.
    …deren schlechte Erfahrungen sie inzwischen so sehr blockieren, dass einfaches, lustvolles Lernen gar nicht mehr möglich ist.
  • Auszubildende und Studenten, die ihre Lernstrategien optimieren wollen, um die Stofffülle überhaupt zu bewältigen.
  • (Junge) Erwachsene, die das Lernen wieder lernen wollen, da sie sich aus-, fort- oder weiterbilden möchten und dieser Wunsch in Einklang zu bringen ist mit ihren beruflichen, privaten und familiären Anforderungen.
  • Eltern, die ihre Kinder beim Lernen unterstützen wollen.
Icon: Ideen
LernCoaching ist keine Nachhilfe.

Beim LernCoaching arbeiten wir lernstoffunabhängig, d.h. es ist zunächst einmal ganz egal, was gelernt werden soll. Vielmehr geht es darum, WIE das Lernen so gestaltet werden kann, damit es (wieder) lustvoll und leicht gelingt. Lerntipps und Lernstrategien gibt es viele – und können leicht nachgelesen werden. Doch wenn trotz steten Lernens die Erfolgserlebnisse ausbleiben, ist es notwendig, Lernblockaden und hinderliche Denkmuster aufzudecken und durch gezielte Übungen zu entkräften.

LernCoaching bedeutet für den Lernenden

  • Mehr Motivation durch
  • Bessere Konzentration.
  • Freude und Spaß am Lernen durch
  • Merkfähige Methoden und
  • Kreative Lernideen.
  • Erfolgserlebnisse führen zu
  • Selbstvertrauen und zu erhöhter
  • Stressresistenz.
  • Genaue Zieldefinitionen führen zu
  • Besseren Ergebnissen, die auch „messbar“ sind.

Wie erreichen wir das? Ganz einfach, durch genaues Hinschauen und Analysieren. Im ersten Schritt widmen wir uns mit Hilfe eines Lernerfolgspuzzle-Tests der Frage, was schon richtig rund läuft und in welchen Bereichen Unterstützung hilfreich sein kann. Durch gezielte Lerntypanalysen finden wir im nächsten Schritt individuell passende Lernmethoden. Und schließlich schauen wir, welche Lern-Erfolgs-Hemmer aus dem Lernprozess noch verbannt werden sollten und wie dies nachhaltig möglich ist. Das ganze spicken wir mit kreativen Herangehensweisen an das Lernen, so dass der Spaß endlich wieder Einzug hält in die Vorbereitung auf Klausuren, Tests oder Prüfungen. Und für die Aufregung kurz vor dem großen Termin geben wir dem Coachee Entspannungs- und Entschleunigungstechniken mit auf den Weg, die ihn stark machen und die Anspannung mindern.

Icon: Angebote
LernCoaching ist so individuell wie jeder Lernende auch.
  • LernCoaching ist möglich als Einzelcoaching: In der Regel benötigen wir 3 - 5 Sitzungen, maximal 10 (je nach dem, wie viele Themen wir zu bewältigen haben). Während die ersten Sitzungen häufig recht zeitnah hintereinander stattfinden, werden die Zeitabstände schnell größer und laufen sich dann aus. Eine Coachingstunde dauert 60 Minuten und findet in der Regel in unseren Räumlichkeiten statt.
  • LernCoaching als Gruppencoaching: Ihr lernt in einer festen Lerngruppe zusammen und wollt gemeinsam euren Lernprozess optimieren? Dann treffen wir uns mit bis zu 3 Lernenden gemeinsam. Eine Gruppencoachingstunde dauert 90 Minuten und findet in der Regel in unseren Räumlichkeiten statt.
  • LernCoaching an Schulen oder Bildungseinrichtungen: Sehr gern stehen wir Ihnen zur Verfügung, um an Ihrer Schule oder Bildungseinrichtung LernCoaching in Form von „LernClubs“ anzubieten. Dazu kommen wir zu Ihnen und bieten in Gruppen bis zu 10 Lernenden ein buntes Potpourri aus Lernmethoden, Lernspielen und Stressbewältigungsstrategien an.

Für unsere Arbeit schließen wir eine LernCoaching-Vereinbarung ab. Die Teilnahme am LernCoaching basiert stets auf dem Prinzip der Freiwilligkeit. Der Lernende selbst bestimmt die Häufigkeit, das Ob und das Wann.

KaWa LernCoaching

Was unterscheidet LernCoaching von Nachhilfe?

Nachhilfe
kennt jeder. Bei der Nachhilfe geht es um konkreten Lernstoff, der gelernt werden und in der Regel zu einem festen Termin abrufbar sein soll. Beim LernCoaching arbeiten wir lernstoffunabhängig. Es geht nicht darum, WAS der Lernende lernen möchte, sondern um das „Gewusst-Wie“ des Lernens. Verblüffend einfache und konkrete Techniken helfen beispielsweise, Lernstoff besser zu strukturieren, Gelerntes leichter im Gedächtnis zu behalten sowie Lern- und Prüfungskompetenzen aufzubauen. Wir wollen die Bereitschaft für das Lernen (wieder) herstellen und den Weg bereiten, damit gelerntes Wissen im Gehirn verankert und bei Bedarf abrufbar wird.

Nachhilfe erstreckt sich oft über lange Zeiträume, begleitet die Lernenden teilweise während weiter Strecken ihrer schulischen Laufbahn. Während des Studiums gehen die Studenten zu Tutorien u.ä.; was jedoch nicht anderes ist, als Nachhilfe - lediglich mit einem neuen Etikett versehen.

LernCoaching
hingegen ist zeitlich begrenzt. Die Methoden aus dem LernCoaching können sofort praktisch angewendet werden. Meist genügen wenige Sitzungen, um die individuellen Coaching-Ziele zu erreichen. Die neu gesammelten positiven Lernerfahrungen erhöhen die Motivation zum Lernen und regen die Eigenverantwortung für das eigene Tun an.

LernCoaching ist eine lösungs- und ressourcenorientierte Arbeit, bei der die individuellen Bedürfnisse und Ziele des Lernenden im Vordergrund stehen. Dabei schöpfen wir aus einem breiten Methodenfundus. Beim LernCoaching stehen die Freude beim Lernen und das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten im Fokus.